IDS erweitert uEye® Kamerafamilie um CCD-Modelle!

Alle Kameras der uEye®-Familie – CMOS oder CCD – sind mit den aktuellen Windows-Betriebssystemen und Linux kompatibel. Mit jeder Kamera wird eine kostenlose Softwaresammlung mitgeliefert, die u.a. ein Software-Development-Kit (SDK), einen TWAIN-Treiber, eine ActiveX-Komponente und einen Direct-Show-Treiber (WDM) beinhaltet; zudem sind Schnittstellen für viele weitere gängige Machine-Vision-Programme, wie z.B. ActivVision Tools, Common Vision Blox, HALCON oder NeuroCheck erhältlich. Kameras glänzen mit schnellen Bildwiederholraten bis 75 Bildern pro Sekunde im Vollbildmodus bzw. über 100 Bildern pro Sekunde im Area-of-Interest- bzw. Partial-Scan-Modus. Wie die CMOS-Modelle auch, sind die CCD-Kameras besonders klein und leicht gebaut. Nur 34 x 32 x 34,4 mm misst das Gehäuse der Kameras, das Gewicht liegt bei nur 75 g; für OEMs sind überdies spezielle Gehäusevarianten lieferbar. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen zählen ein C-Mount-Objektivanschluss und ein USB 2.0-Port, der – je nach Anforderung – in zwei Versionen ausgeführt ist; als gängiger Typ Mini-B oder als verschraubbare Micro-SubD-Version für anspruchsvolle Industrieeinsätze!

Info-Kontakt:

IDS Imaging Development Systems GmbH
Thomas Schmidgall
Dimbacher Str. 6
74182 Obersulm
Tel. 0 71 34 / 9 61 96 – 0
Fax 0 71 34 / 9 61 96 – 99
eMail: t.schmidgall@ids-imaging.de
Web: www.ids-imaging.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.