MVTec-Software mit FireWire-Schnittstelle

 

FireWire findet eine breite Verwendung, sowohl in der Unterhaltungselektronik wie aber auch in der Industrie. Das neue HALCON-Interface folgt dem so genannten IIDC-Standard, der sich auf industrielle Anwendungen bezieht und festlegt, wie Industrie-Kameras auf dem FireWire-Bus ihre unkomprimierten Daten übertragen. Der verwendete High-Performance-Treiber unterstützt alle Kameraformate und Parameter, die der IIDC-Standard festlegt und läuft auch unter Windows x64 und Windows Vista. Auch für Linux gibt es ein entsprechendes HALCON-Interface, das eine vergleichbare Funktionalität wie unter Windows bietet.

Um eine möglichst hohe Robustheit zu gewährleisten, wurde die Schnittstelle mit unterschiedlichen Kameras vieler Hersteller wie Allied Vision, Basler, NET, Point Grey, Prosilica, Sony, The Imaging Source und Toshiba Teli getestet.

Verwenden kann man dieses Interface nicht nur mit HALCON, sondern auch mit ActivVisionTools, der Easy-to-use-Software von MVTec. Das Besondere daran: Mit ActivView bietet MVTec ein hochwertiges Programmierinterface kostenlos an, ein Werkzeug für den Bildeinzug mit einfacher Bildinspektion und sehr leicht bedienbarer graphischer Benutzeroberfläche.

Testen kann man das neue Interface ganz einfach mit der aktuellen ActivVisionTools 3.1.1 Demo Version, die sich jeder Interessierte kostenlos von der Website herunterladen kann:–> http://www.activ-vision-tools.com/download
Mehr Infos zu HALCON Kamera-Schnittstellen:
–> http://www.halcon.com/cameras/

Download (Bilder und Bildunterschriften):
–> http://www.mvtec.com/presse/2007-04-20