Matrox neuer Hochleistungsrechner für Bildverarbeitungung und Machine Vision – Supersight e2

Matrox Supersight garantiert, dass der Leistungszuwachs durch Beschleuniger oder zusätzliche Prozessoren während der Datenübertragungen nicht verloren geht, wie in bei Blade- oder 1U „pizza box“-Umgebungen. Darüber hinaus können Entwickler Elemente des Cluster neu anordnen, falls die Anwendung später angepasst oder weiterentwickelt werden soll.

Anwendungen für die Matrox Supersight e2 werden mit der Matrox Imaging Library und der Distributed MIL API programmiert. Da MIL auf allen Matrox Hardware Plattformen unterstützt wird, sind Entwicklungen für Supersight einfach und es wird sichergestellt, dass der Quellcode auf alle Einheiten übertragbar ist, von Knoten mit 32 CPU-Kernen und 4 FPGAs zu einem Knoten mit 8 CPU-Kernen, 1 FPGA und 6 GPUs sowie untereinander.

Direkt-Link zum Datenblatt
http://www.rauscher.de/Produkte/Embedded-Systeme/Matrox-Supersight-e2.html

Messe-Hinweis:
AUTOMATICA
Halle B2 – Stand 302

RAUSCHER
Johann-G.Gutenberg-Str. 20
D-82140 Olching

Tel. 0 81 42 / 4 48 41-0
Fax +49  81 42 / 4 48 41-90

E-Mail: info@rauscher.de
www.rauscher.de