Schwedische Post nutzt VITRONIC-Technologie:

 

Die Schwedische Post hat VITRONIC den Auftrag erteilt, 59 Ar-beitsplätze in sechs Verteilzentren mit Offline-Videocoding auszu-statten. Damit verkürzt die Schwedische Post die Paketzustellung. Bislang werden Pakete von den sechs Verteilzentren zu regionalen Poststellen ausgeliefert. Mitarbeiter nehmen dort manuell die Empfängeradressen auf und fordern per Postkarte zur Selbstabholung auf. Offline-Videocoding automatisiert dieses Vorgehen: In jedem der sechs Verteilzentren werden künftig nach der Sortierung anhand der Kamerabilder die kompletten Adressdaten des Empfängers eingegeben. Während die Pakete in LKWs an lokale Depots transportiert werden, informiert die Schwedische Post die Endkunden über die geplante Ankunft des Paketes. Auf diese Weise wird die Zustellung effektiver und schneller.

vitronic swedish post videocoding stations
Videocoding
Zusammen mit Videocoding erreicht VIPAC eine Identifikationsra-te von nahezu 100 Prozent. Nicht maschinenlesbare oder nicht vollständig identifizierte Adressen werden über ein schnelles Netzwerk an Videocodier-Arbeitsplätze übertragen. Ein Bild wird an einen freien Arbeitsplatz geschickt, an dem geschultes Perso-nal die Informationen online oder offline ergänzt. Online-Videocoding bedeutet, dass die Information sofort in definierter Zeit eingegeben und zur Sortierung und Weiterverarbeitung be-reitgestellt wird. Bei Offline-Videocoding ergänzt das Personal solche Informationen nachträglich, die nicht zur Sortierung, aber zur Auslieferung benötigt werden. Daten können auch an zentrale Bearbeitungsstellen für mehrere Verteilzentren zum Videocoding übertragen werden.

read more about www.vitronic.de 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.