Leutrons Kameraserie PicSight:

Unterschiedliche Sensor-, Interface- und Prozessor-Module lassen sich frei kombinieren und hieraus über 300 Kameratypen generieren. So kann der Applikationsingenieur unter 28 unterschiedlichen Sensortypen frei auswählen,  ob CCD monochrom oder farbig, angefangen von VGA-Auflösung bis 1628 x 1236 (UXGA) Pixel, oder CMOS mit Auflösungen bis über 5 Millionen Pixel. Für die Bildübertragung stehen digitale Schnittstellen wie, Gigabit-Ethernet, Camera Link und USB 2.0 zur Verfügung.

PicSight  birgt einen internen Bildspeicher und Möglichkeiten zur Bildverarbeitung wie etwa bei den Farbmodellen eine Bayerdekodierung. Digitale Ein- und Ausgänge ermöglichen den externen Trigger- und Blitzbetrieb. Unter dem vielfältigen Angebot  findet der OEM-Anwender PicSight auch als Smart-Kameraversion mit leistungsfähigen RISC-Prozessoren.  Damit lässt sich PicSight völlig autonom ohne PC als intelligente Kamera bei bestem Preis/Leistungsverhältnis einsetzen. Das industrielle Gehäuse mit einem Querschnitt von 44 x 31 mm und einer Länge von 29 oder  86 mm ist optional auch mit einem rechtwinkligen Objektivanschluss erhältlich.
Weitere Informationen zu erfragen bei:   
Meinrad Simnacher
LEUTRON VISION GmbH
Macairestrasse 3
78467 Konstanz
Tel. 07531 59 42 0
Fax. 07531 59 42 99
msimnacher@leutron.com
desales@leutron.com
http://www.leutron.com