AICON optisches 3D Rohrmessgeräts TubeInspect

Unter Einsatz der Version 4.0, die ab Januar 2008 mit dem TubeInspect System ausgeliefert wird, können Freiformgeometrien messtechnisch erfasst und somit Serienteile in Sekundenschnelle geprüft werden. Dies schließt auch Formschläuche ein, die – über einen gebogenen Dorn gezogen – in einem Ofen gehärtet werden. Zur Dokumentation der Messergebnisse kann der Anwender eigene Report-Vorlagen erstellen, die dann von TubeInspect „gefüllt“ werden.

Durch die intuitiv verständliche Benutzerführung sowie den neu integrierten Wizard zur Vermessung von Masterleitungen ist die Durchführung einer Messung auch für Einsteiger in die optische Messtechnik besonders einfach zu handhaben.

Die Version findet in allen TubeInspect Systemen Einsatz: vom „großen“ TubeInspect über die kleinere Messzelle TubeInspect S bis hin zum TubeInspect HD, das AICON als Weitneuheit auf der EMO präsentiert.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.