Allied Vision Technologies feiert 100. Mitarbeiter

Anhaltendes Wachstum
Der Erfolg von Allied Vision Technologies auf dem stark wachsenden Markt für industrielle und wissenschaftliche Bildverarbeitung hält an: Seit der Einführung der ersten AVT-Kameraserie im Jahre 2002 wachsen Umsatz und Mitarbeiterzahl kontinuierlich. 2007 investierte AVT in die Erweiterung beider deutschen Standorte: Die Niederlassung Ahrensburg zog mit der gesamten Forschung und Entwicklung in ein größeres R&D-Center und in Stadtroda, dem Hauptsitz des Unternehmens, wurde die Produktionskapazität mit einem Neubau verdoppelt.

„Unser 100. Mitarbeiter ist Produktionsplaner – und das ist bezeichnend“, kommentiert Frank Grube, Geschäftsführer von Allied Vision Technologies. „Dies beweist, dass wir unsere Prozesse der neuen Dimension des Unternehmens anpassen, um unseren Kunden auch bei steigender Nachfrage weiterhin unseren hohen Service-Standard zu gewährleisten“.

Zukunftsvision auch für Personal
Allein im ersten Quartal 2008 wurden mehr als zehn neue Mitarbeiter an beiden AVT-Standorten eingestellt, so Natalie Bulling-Chabalewski. 2008 wird sich Allied Vision Technologies verstärkt für die Ausbildung von Nachwuchstalenten einsetzen: Neben Diplomanden und Praktikanten plant die Personalreferentin, ab August auch Ausbildungsplätze anzubieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.