Robert Bosch GmbH setzt auf TubeInspect HD

Bei Robert Bosch in Hildesheim werden auf sieben Linien jährlich ca. 8.5 Millionen so genannte Starter-Anker gefertigt. Bestandteil eines jeden Startermotors ist eine Wicklung, in der im Falle Bosch durchschnittlich 25 umgeformte Kupfernadeln verbaut werden. Die Ankernadeln werden aus Endlos-Kupferdraht hergestellt, auf die richtige Länge gebracht und anschließend durch eine Senkumformung in ihre endgültige Form gebracht. Bislang war es dem Unternehmen nicht möglich, die Geometrien dieser kleinen Nadeln zu überprüfen. Selbst eine klassische Lehrenprüfung konnte hier nicht nachhaltig eingesetzt werden.
bosch_nadel_screenshot_deutsch.jpg
Diese Aufgabe übernimmt nun AICONs optisches Messsystem TubeInspect HD, das speziell für die Vermessung kleiner Rohre und Drähte entwickelt wurde. Dank der integrierten Freiform-Messfunktion misst das System die Ankernadeln hochgenau. Die Messzeit beträgt lediglich 10 Sekunden pro Nadel. Bereits einen Monat nach der Auslieferung wird das System nun im Dreischichtbetrieb in der Serienproduktion zur Überprüfung von Stichproben eingesetzt. Durch eine einfache farbcodierte Ergebnisausgabe erkennt der Werker sofort, ob die Fertigung noch stimmt und kann ggf. Korrekturen veranlassen.

Daniel Gremmel, zuständiger Planer des Fertigungsprozesses bei der Robert Bosch GmbH, erklärt: „Wir produzieren jährlich ca. 200 Millionen Ankernadeln, deshalb brauchten wir unbedingt ein verlässliches Kontrollsystem. Mit TubeInspect HD können wir jetzt kleinste Abweichungen der Ankernadeln von der Sollgeometrie sofort erkennen und korrigieren. So haben wir die Möglichkeit, den Ausschuss zu reduzieren und Störungen in Folgeprozessen zu minimieren. Darüber hinaus wird das portable System bei uns auch im Bereich Reverse Engineering zur Vermessung von Musterteilen eingesetzt. In Zusammenarbeit mit unserer Konstruktion können wir nun den Fertigungsprozess weiter optimieren.“

Über AICON:
Die AICON 3D Systems GmbH ist ein weltweit führender Anbieter optischer kamerabasierter 3D Messsysteme und entwickelt und vertreibt Systeme für die Bereiche Inspection & Testing, die Fahrzeugsicherheit sowie die Rohrleitungsvermessung. Mit den neuesten Produkten für die automatisierte Versuchs- und Prozessüberwachung erschließt AICON weltweit neue Marktsegmente. Zu den Referenzkunden gehören namhafte Automobilhersteller, deren Zulieferer sowie die Luftfahrtindustrie. Weitere Informationen über AICON sind unter www.aicon.de nachzulesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.