Cognex In-Sight® Micro: klein, clever, einfach

Alle Mitglieder der Serie verfügen über einheitliche Gehäuse mit Abmessungen von nur (30 x 30 x 60) mm³ in robuster IP51-Ausführung und sind mit M8-Industriesteckern versehen. Integriert sind dabei ein POE-fähiger Stecker, der Strom und Ethernet in einem Anschluss kombiniert, sowie ein opto-isolierter Trigger-Eingang, zwei opto-isolierte High-Speed-Ausgänge und Erweiterungs-I/Os über Ethernet. Als Standard ist eine Anschlussmöglichkeit für CS-Mount-Optiken vorgesehen. Über einen Adapter können jedoch auch alle C-Mount-Optiken angebracht werden.

Das flexible Bildverarbeitungs-System beinhaltet neben der Kamera die Konfigurations-Software EasyBuilder, mit der sich robuste Bildverarbeitungs-Applikationen einfach und ohne Programmierkenntnisse erstellen lassen. Die Oberfläche führt den Anwender Schritt für Schritt zur fertigen Lösung, bietet erfahrenen Anwendern jedoch auch die Möglichkeit, auf die bewährte Spread-Sheet-Programmierung der In-Sight-Serie umzuschalten. Abgerundet wird das System durch das optionale Touchscreen-Bediengerät Vision View, das beeindruckende Visualisierungsmöglichkeiten bietet. Es erkennt angeschlossene Cognex-Geräte automatisch und ermöglicht unter anderem eine aufgeteilte Darstellung von bis zu neun Systemen.

Mögliche Einsatzgebiete sind u.a. die visuelle Roboterführung, Lage- und Positionserkennungen, Form- und Geometrie-Vermessungen, 1D- und 2D-Code-Auswertungen, Klarschrifterkennung (OCR, OCV) sowie Qualitätskontrollen aller Art. Die In-Sight-Produkte von Cognex werden in Deutschland über Europas größten Bildverarbeitungs-Technologielieferanten STEMMER IMAGING vertrieben.

Weitere Informationen:
STEMMER IMAGING GmbH
Gutenbergstr. 9-11
82178 Puchheim
Tel./Fax +49 89 80902-0 / -116
info@imaging.de
www.stemmer-imaging.de

Pressekontakt:
Peter Stiefenhöfer,
Tel: +49 89 80902-220,
p.stiefenhoefer@imaging.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.