HALCON Embedded läuft auf dem Nokia N900

Diese Tests ergaben auch, dass auf HALCON basierende Applikationen
erfolgreich für das Nokia N900 entwickelt werden können. Die Bildverarbeitungsanwendung wird hierbei zunächst mit HALCON auf dem PC entwickelt, um anschließend den automatisch erzeugten Code für das Nokia N900 Handy zu übersetzen und auf dem mobilen Gerät laufen zu lassen. Für Kunden, die sich für HALCON-Anwendungen auf dieser mobilen Plattform interessieren, bietet MVTec jederzeit Unterstützung an.

Hier sind alle Bildverarbeitungsanwendungen denkbar, die für mobile Plattformen von Interesse sein können. Dazu zählen Schrifterkennung (OCR) bis hin zu Handschriften, das Auslesen von Formularen, Lesen von Barcodes und Datacodes, das Erkennen von Objekten (Matching) und das Zählen von Objekten. Außerdem kann HALCON Bilder verbessern und bietet eine automatische Kalibrierung für Kameralinsenverzeichnungen.

Der Vorteil beim Mobiltelefon liegt auf der Hand: Die Daten können überall unabhängig vom Standort mit der integrierten Kamera erfasst und nach der Auswertung anschließend unbegrenzt und schnell weltweit übertragen werden. Als Beispiel zeigt die Abbildung, wie mit dem Nokia N900 und HALCON ein Stromzähler automatisch ausgelesen wird (siehe Bild).

Mit diesem Schritt betritt HALCON Embedded erstmalig auch eine Plattform jenseits der klassischen Hardware aus der industriellen Bildverarbeitung und eröffnet neuen Anwenderkreisen die Vorteile von leistungsfähiger Bildverarbeitung.

Mehr Infos:
http://www.halcon.de/halcon/embedded/halcon-embedded-nokia.html