Neue HALCON–Schnittstelle zu USB3 Vision

HALCON USB3 Vision Interface
HALCON USB3 Vision Interface

Mittels USB3 Vision können Bildverarbeitungshardware und -software unterschiedlicher Hersteller reibungslos über USB 3.0–Anschlüsse miteinander kommunizieren. Erst kürzlich wurde das neu entwickelte „HALCON USB3Vision Interface“ von der AIA zertifiziert. Dabei wurden auf dem AIA Plugfest im Oktober 2013 Kameras von Basler, Baumer, MATRIX VISION, Point Grey und XIMEA erfolgreich getestet. Die neue Schnittstelle ist erhältlich für HALCON 11 unter Windows 7/8 (32-bit und 64-bit). Die Verfügbarkeit unter Linux ist für die nahe Zukunft geplant.
 
„Der USB3 Vision Standard wird sich sicher aufgrund seiner Vorzüge schnell im Markt verbreiten“, sagt Christoph Zierl, Produktmanager bei MVTec. „Daher war es MVTec wichtig, unseren Kunden frühzeitig die Verwendung beliebiger USB3 Vision-Kameras zu ermöglichen.“ Das folgt dem Grundsatz von MVTec, HALCON-Anwendern die freie Wahl bei der Nutzung jeglicher Bildeinzugs-Hardware zu lassen. Daher unterstützt MVTec aktiv die Entwicklung von Standards wie USB3 Vision, GigE Vision und GenICam.
 
HALCON–Kennern wird die Anwendung der neuen Schnittstelle zu USB3 Vision vertraut sein, da sie im Gebrauch den bereits existierenden Schnittstellen zu GigE Vision und GenICam GenTL ähnelt.

 

Company: MVTec Software GmbH
Street: Neherstr. 1
Zip-Code: 81675
City: München
Country: Germany
Phone:
Fax:
Email:
Homepage: