Allied Vision auf der VISION 2018: Neue Kamera für Embedded Vision im Mittelpunkt

Unter dem Motto „Rethink embedded vision“ begrüßt Allied Vision vom 6. – 8. November 2018 auf der Weltleitmesse der Bildverarbeitung auf dem Messegelände Stuttgart (Halle 1, Stand D30) die Besucher mit einem deutlichen Fokus auf das Thema Embedded Vision.

Stadtroda, 10. Oktober 2018 – Unter dem Motto „Rethink embedded vision“ begrüßt Allied Vision vom 6. – 8. November 2018 auf der Weltleitmesse der Bildverarbeitung auf dem Messegelände Stuttgart (Halle 1, Stand D30) die Besucher mit einem deutlichen Fokus auf das Thema Embedded Vision. Das Highlight des Messestandes ist die neue Alvium Kameraserie, die dem VISION-Publikum erstmalig live vorgestellt wird.

Mit umfangreichen Funktionen für Bildkorrektur und -optimierung, einer großen Auswahl an aktuellen Sensoren, intelligentem Energiemanagement und kostenoptimiertem Design vereint die neue Kameraserie Vorteile klassischer Machine Vision-Kameras mit den Vorzügen von Embedded Sensormodulen. Sie eröffnet den Anwendern neue Wege, von PC-basierten Bildverarbeitungsanwendungen zu Embedded Systemen zu wechseln.

Von der Präsentation der verschiedenen Kameramodelle, über die Auswahl kompatibler Embedded Boards und verfügbarer Schnittstellen bis hin zur optimalen Softwareanbindung erhält der Besucher umfangreiche Informationen über die vielseitigen Möglichkeiten des neuen Embedded Kameramoduls. Mehrere Live-Demonstrationen, die auf verschiedenen Embedded Boards laufen, zeigen Kameras der Alvium-Serie im Einsatz.

Kameralösungen von Highspeed bis Infrarot
Die Präsentation von Produktneuheiten beschränkt sich jedoch nicht nur auf den Bereich Embedded Vision. Auch erstmalig auf einer VISION zu sehen ist Allied Visions neue High-Speed-Kamerafamilie Bonito PRO, die über eine CoaXPress-Schnittstelle verfügt und speziell für Anwendungen mit hohen Bandbreiteanforderungen konzipiert wurde. Ausgestattet mit vier DIN 1.0/2.3 Steckern können die Kameras 25 Gigabit Daten pro Sekunde über ihre CXP-6 Hochgeschwindigkeitsverbindungen übertragen. Auf dem Stand wird die neue Kamera im Rahmen einer nachgebauten PCB-Inspektionsanwendung zu sehen sein.

Als Preview zeigt Allied Vision darüber hinaus die neue 50 Megapixel Kamera Prosilica GT10000 mit dem großformatigen CCD-Sensor KAI-50140 von ON Semiconductor. Der Sensor zeichnet sich dabei vor allem durch seine sehr hohe Auflösung von 10.440 x 4.800 Pixeln aus. Durch das 2:1-Seitenverhältnis eignet sich die Kamera insbesondere für Display-Inspektion, Luftbildaufnahmen und optische Messtechnik.

Mit der neuen Mako G-508 POL, die mit einem 5,0 Megapixel IMX250MZR/MYR CMOS Polarisationssensor mit der neuesten Polarisationsfiltertechnologie von Sony ausgestattet ist, präsentiert Allied Vision eine weitere Produktneuheit. Durch die neue Filtertechnologie können u.a. Reflexionen reduziert werden, die beispielsweise die Inspektion von Oberflächen behindern.

Auf dem Allied Vision Messestand werden darüber hinaus nahezu alle aktuellen Machine Vision Kamerafamilien des umfangreichen Allied Vision Portfolios in Szene gesetzt: Von der kompakten Mako-Kamera über die vielseitige Manta bis hin zur Goldeye für Infrarot-Anwendungen. Zahlreichen Inspektionsapplikationen zeigen die Kameras live im Einsatz. Auch das Zusammenspiel mit den gängigsten Bildverarbeitungsbibliotheken wird präsentiert.

Author
Allied Vision
Email
nathalie.toebben@alliedvision.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.