Allied Vision Technologies präsentiert neue Stingray Kameraserie und Applikationen mit Spaßfaktor

Stadtroda, den 24.09.2007 – Auf der VISION 2007 vom 6. bis 8. November 2007 in Stuttgart wird der Stand von Allied Vision Technologies zweifelsohne für große Aufmerksamkeit sorgen. Der führende Hersteller von Digitalkameras für die industrielle und wissenschaftliche Bildverarbeitung präsentiert auf über 140 m² eine beeindruckende Sammlung an Highlights: Neben der Premiere seiner neuen Produktfamilie Stingray werden Messebesucher zwei Bildverarbeitungsapplikationen bestaunen und anfassen können: ein automatisierter Tischkicker und das experimentelle Musikinstrument Reactable.

Stingray: die „Transformer“-Kamera
Auf der VISION 2007 feiert die jüngste Kamerafamilie von AVT Premiere. Die Stingray setzt neue Maßstäbe auf dem Machine-Vision Markt mit einem kaum zu überbietenden Funktionsumfang und einer sehr hohen Modularität. Die neue Kamera ist vollgepackt mit Smart Features, die bisher eher in höheren Preisklassen zu finden waren. Zudem sorgt ihre Architektur mit dem AVT Modular Concept für eine extreme Vielseitigkeit, um sich nahezu jeder Applikation anzupassen. Die Stingray ist mit einer FireWire IEEE 1394b-Schnittstelle für eine schnelle Datenübertragung ausgestattet und optional auch mit einem optischen Glasfaseranschluss (GOF) erhältlich. Die neue Familie wird ab März 2008 in vorerst sechs verschiedenen Versionen verfügbar sein.

Digitale Bildverarbeitung mal anders: Kickroboter und Reactable
Der Markt für digitale Bildverarbeitung wächst nicht nur im klassischen industriellen Anwendungsbereich, sondern auch dadurch, dass viele neue Branchen und Applikationen die Möglichkeiten dieser Technologie für sich entdecken. Diesen Trend präsentiert Allied Vision Technologies in eindruckvoller und unterhaltsamer Weise auf der Vision, und zwar mit zwei Projekten, die von Universitätsforschern entwickelt wurden.

kickroboter
Der Kickroboter der FH-Köln ist ein automatisierter Tischkicker, der mithilfe einer AVT Pike Kamera das Spielfeld überwacht und vollautomatisch eine Mannschaft spielt. Besucher der VISION können sich auf dem AVT-Stand an dem Automaten messen und feststellen: Dank blitzschneller Bildverarbeitung und FireWire IEEE 1394b Kameras von AVT ist der Roboter kaum zu schlagen.
Mit dem Reactable können Messebesucher das Musikinstrument des 21. Jahrhunderts kennenlernen. Das innovative Elektroinstrument wurde von einem Forscherteam der Pompeu Fabra Universität in Barcelona entwickelt und setzt für die Bedienung auf eine digitale Bildverarbeitung mit Kameras von Allied Vision Technologies. Der Reactable präsentiert sich wie ein runder Tisch, auf dem markierte Objekte gelegt, zu einander geordnet und bewegt werden. Die Position der Objekte zueinander wird von der Kamera erfasst und vom System zu Tonparametern interpretiert. Dieses neuartige Musikinstrument wird bereits von Popsängerin Björk erfolgreich eingesetzt. Auf dem AVT-Stand können ihn musikbewusste oder auch nur neugierige Besucher entdecken und sogar ausprobieren.

reactable

Seeing is believing – In Halle 4 auf Stand Nr. B28
Zum ersten Mal findet die VISION 2007 in den neuen Stuttgarter Messehallen statt. Auch Allied Vision Technologies hat einen komplett neuen Stand auf einer größeren Fläche als im Vorjahr konzipiert, um die neue Stingray-Familie zusammen mit den spektakulären Demos zu präsentieren. Messebesucher finden den AVT-Stand in Halle 4  – Stand-Nr. B28.