EyeSpector „3D-Eye“

3D-Eye steht für die konsequente Integration der 3D-Befehlserweiterung. Diese wurde in das EVHD-Layer (EyeVision Virtual Hardware Device) integriert, womit erreicht wird, dass der Anwender ohne weiteres Zutun 3D-Tiefenbilder zur Auswertung mit den vorhandenen Tools aufnehmen kann.

Die vereinfachte Systemkalibrierung ermöglicht auch dem ungeübten Anwender den Umgang mit der neuen Software, sodass eine verlässliche 3D-Auswertung möglich wird. Hiermit sind Aufgabenstellungen wie die Griffunterstützung für einen Roboter, oder aber auch das Handling übereinander liegender Teile einfach realisierbar.

EyeSpector „3D-Eye“

Abhängig von der verwendeten EyeSpector-Hardware und dem Bildfeld sind Höhenauflösungen von 0,1 mm realisierbar. Die dimensionelle Auflösung in Höhe und Breite ist um einen Faktor von zehn höher.